Die Falken Unterbezirk Bochum

 

Stadtteilprojekte

 


Projektkoordinatorinnen Hamme / Hofstede / Riemke:

Beatrice Röglin, Tel.: 0152 / 56170829, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Daria Stolfik, Tel.: 0152 / 54962528, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HaRiHo bei Facebook: https://www.facebook.com/Stadtteilpartner

Bis zum 11.09.15 können sich junge Kreative, Schul-, OGS- oder Kitagruppen aus Hofstede mit Teilnehmern im Alter von 5 bis 18 Jahren bei "HaRiHo - Die Stadtteilpartner" mit einem Entwurf für die künstlerische Gestaltung von 5 Stromkästen in Hofstede bewerben.

Wir wollen mit den Kunstwerken der Kinder und Jugendlichen die grauen und häufig beschmierten Stromkästen und damit auch das Wohnumfeld aufwerten.


2014 wurde der Wettbewerb bereits in Hamme durchgeführt und nun schmücken dort 5 farbenfrohe Kästen das Stadtbild. Jetzt soll die Aktion auch auf Hofstede ausgeweitet werden.

Die 5 Gewinner können ihre Kunstwerke schließlich in der Zeit vom 21.09. bis 2.10.15 selbständig auf die Stromkästen übertragen und sich damit in ihrem Stadtteil verewigen. Zudem winken attraktive Sachpreise für die 5 ausgewählten Werke. Über die Sieger entscheidet eine Jury aus Kindern, Jugendlichen und den Projektkoordinatorinnen.

Geeignete Lackfarben und Zubehör für die Bemalungsaktion werden den Teilnehmern von den "Stadtteilpartnerinnen" gestellt und von der Stadtwerke Bochum Holding GmbH gesponsert.



Bewerbungen mit Absender- und Kontaktdaten können entweder per Post oder eingescannt/abfotografiert per Mail geschickt werden an:
"HaRiHo - Die Stadtteilpartner"
Daria Stolfik
Amtsstraße 10-12
44809 Bochum
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine persönliche Einreichung im Bürgerhaus Hamme ist nach telefonischer Absprache ebenfalls möglich:  
Telefon: 0152 54962528

Achtung: Die Uhrzeit wurde auf 11.15 bis 13.15 Uhr verschoben!

 

Das Netzwerk "Patenprojekte in Bochum", in dem auch "HaRiHo - Die Stadtteilpartner" mitwirken, lädt alle aktiven Paten zur kostenlosen Fortbildung zum Thema „Kinderschutz & Jugendwohlgefährdung“ ein. Die Fortbildung findet statt am:

 

Samstag, den 15.8.15
von 10.00 bis 12.30 Uhr
im Seniorenbüro Mitte, Heuversstraße 2, 44793 Bochum


Als Referentin ist Regine Hammerschmidt vom Kinder- und Jugendring Bochum zu Gast.
Folgende Themen werden je nach Interesse der Teilnehmer besprochen:
•    Formen der Kindes- und Jugendwohlgefährdung
•    Gesetzliche Grundlagen
•    Situation in Bochum
•    Aufgaben der Ehrenamtlichen, Kindes(Jugend)wohlgefährdung: Erkennen, Urteilen, Handeln
•    Eigene Fallbeispiele aus der Praxis
•    Prävention vor TäterInnen in den eigenen Strukturen

Interessierte werden gebeten sich spätestens bis zum 6.8.15 anzumelden bei „HaRiHo – Die Stadtteilpartner“, Beatrice Röglin, Tel.: 0152-56170829 oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei der Fortbildung werden Getränke kostenlos zur Verfügung gestellt.

Möchten Sie auch Pate oder Patin werden? Dann sprechen Sie uns gerne an!

„HaRiHo - Die Stadtteilpartner" laden Kinder- und Jugendeinrichtungen, Vereine, Institutionen und interessierte Bewohner dazu ein bei der diesjährigen Stadtteilputzaktion am 9.9.15 in Hofstede mitzuwirken.


Interessierte können an diesem Tag an einem Ort ihrer Wahl in Hofstede im Zeitraum von 8.00 bis 17.00 Uhr Müll sammeln und so ihren eigenen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Dabei ist auch die Dauer der Aktion ganz individuell gestaltbar.
 
Die USB Bochum GmbH stellt kostenlos Zangen, Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung. Der gesammelte Müll wird nach der Aktion auch wieder von der USB Bochum GmbH abgeholt.
 
Der Stadtteilputz in Hofstede findet zum zweiten Mal in Folge statt.
In diesem Jahr gibt es eine Besonderheit für die TeilnehmerInnen. Nicole Lasarzewski, Inhaberin des Cafés und Bistros Sprungbrett im Gebäude des Hallenfreibades Hofstede, Stettiner Straße 1-3, Bochum unterstützt die Aktion erstmalig und bietet allen Teilnehmern zur Stärkung an diesem Tag eine kostenlose Leckerei in ihrem Café an.

„HaRiHo – Die Stadtteilpartner“ koordinieren erneut die Sammelaktion und bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 26.8.15 bei:

Daria Stolfik
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.:  0152-54962528

Die Stadtteilpartnerinnen Daria Stolfik und Beatrice Röglin, die seit August 2013 gemeinsam mit vielen verschiedenen Kooperationspartnern bedarfsorientierte soziale und kulturelle Projekte für Kinder, Jugendliche und Familien in Hamme, Riemke und Hofstede konzipieren und initiieren, suchen weiterhin interessierte und engagierte Menschen aus ganz Bochum und Umgebung, die Familien der drei Stadtteile ehrenamtlich Hilfe und Unterstützung im Alltag bieten.
Die Problemlagen mit denen Familien in unserer schnelllebigen und komplexen Gesellschaft täglich konfrontiert sind, sind vielfältig. Der Unterstützungsbedarf kann daher von der Hausaufgabenbetreuung, Begleitung bei Arzt- oder Ämtergängen aufgrund von sprachlichen Barrieren über Unterstützung zum Erlernen der deutschen Sprache bis hin zur Bewältigung des Haushalts oder der Freizeitgestaltung reichen.

Die Art und der Umfang der Unterstützung kann von den Familienpaten selbst bestimmt werden. Selbst wer nur 1 Stunde Zeit in der Woche investieren kann, kann eine Familienpatenschaft übernehmen. Auch das kann viel bewirken.

"HaRiHo - Die Stadtteilpartner" begleiten die Paten, organisieren regelmäßige Treffen zum Austausch und kostenlose Fortbildungen für die Freiwilligen.

Wer sich vorstellen kann eine Familienpatenschaft zu übernehmen, kann sich jederzeit an uns wenden.

Am 12.6.15 in der Zeit von 15.00 bis 19.00 Uhr veranstalten „HaRiHo – Die Stadtteilpartner“ gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartnern im Bürgerhaus Hamme, Amtsstr. 10-12, Bochum ein großes Fest der Kulturen für Jung und Alt. Das Fest bildet den Abschluss des seit Januar in Hamme laufenden Gesamtprojekts „Hammer Vielfalt“, im Rahmen dessen verschiedene Teilprojekte angeboten wurden, deren Ergebnisse in das Fest einfließen.

Die Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, das alle Sinne fesselt.


Live-Musik gibt es vom Wattenscheider Zukunftshaus "X-Vision Ruhr", der Klezmer-Band der Musikschule Bochum, dem afrikanischen Verein Bosangani, der Trommeln und Gesang verbindet und „Emek Korosu Bochum“ mit türkischen Instrumenten und Chorgesang.


Zwischendurch kann man zu internationalen Klängen das kostenlose interkulturelle Buffet genießen, das von Teilnehmern eines Sprachkurses der IFAK, dem Verein Humanitäre Solidarität Middle East e.V. sowie Teilnehmern des interkulturellen Kochkurses „Hammer Vielfalt“, der in der Familienbildungsstätte der Stadt Bochum stattfand, zubereitet wird.


Außerdem wird die deutsch-libanesische Dabke-Gruppe „Jugend der Zukunft“ orientalischen Folkloretanz aufführen. Einblicke in den Bauchtanz gibt es von Laura Timea.


Ergänzt wird das Programm durch eine Lesung der selbstgeschriebenen Texte der Jugendlichen, die an der Schreibwerkstatt „Hammer Vielfalt“ teilgenommen haben. Außerdem erwarten die Kinder des Foto-Workshops „Hammer Vielfalt“ die Besucher mit einer Ausstellung ihrer selbst geschossenen Bilder und an der Mauer des Bürgerhauses kann die Kunst der Jugendlichen aus dem Graffiti-Workshop bestaunt werden.

Für Spiel und Spaß sorgt unter anderem eine Hüpfburg im Garten des Bürgerhauses und eine Spielaktion von "HaRiHo - Die Stadtteilpartner".

Das städtische Kinder- und Jugendfreizeithaus Hamme beteiligt sich mit einem Kreativangebot für Kinder.
Der SPD Ortsverein Bochum-Hamme wird ebenfalls mit einem Stand vertreten sein.

 


Das Gesamtprojekt „Hammer Vielfalt“ der Stadtteilpartner „HaRiHo“ (in Trägerschaft der Falken Bochum) wird gefördert aus Mitteln der Robert Bosch Stiftung und durch eine Spende des SPD Ortsvereins Bochum-Hamme, die aus der Tombola und den gespendeten Künstlergagen des Stadtteilfestes „Hammer Treff“ finanziert wurde.